05434 80909-12

  Deutschlandweite Lieferung

  Ab 99€ versandkostenfrei

Porterhouse Steak

Das Porterhouse Steak: Ein Fest für Fleischliebhaber

Als großer Bruder des allseits bekannten T-Bone-Steaks lässt unser Porterhouse Steak keine Wünsche offen. Wie das T-Bone-Steak besteht es aus dem charakteristischen Knochen in der Mitte, saftigem Roastbeef auf der einen Seite und zartem Filet auf der anderen Seite. Dabei ist der Filetanteil beim Porterhouse Steak jedoch deutlich größer (üblicherweise >2,5 cm Breite). Mit dieser geballten Kombination aus zartem Mundgefühl und aromatischem Geschmack, wird unser Porterhouse Steak Sie und Ihre Gäste definitiv begeistern.

 

Einfache Zubereitung, voller Geschmack

Die Zubereitung unseres Porthouse Steaks kann grundsätzlich genauso wie bei anderen Steaks erfolgen. Dementsprechend sollte es zunächst bei starker, direkter Hitze angebraten bzw. angegrillt werden und anschließend bei niedriger, indirekter Hitze auf die gewünschte Kerntemperatur ziehen. Anschließend sollten Sie das Steak noch einige Minuten ruhen lassen, bevor Sie es servieren. Zum Servieren bietet es sich an, das Fleisch auf beiden Seiten vom Knochen zu lösen und in dünne Tranchen zu schneiden.

 

Perfektion im Wasserbad

Der Filetanteil des Porterhouse Steaks ist üblicherweise kleiner als der Roastbeef-Anteil. Dadurch kann bei der klassischen Zubereitung nicht ganz ausgeschlossen werden, dass das Filet etwas schneller gart als das Roastbeef. Wenn Sie Wert auf einen absolut gleichmäßigen Garpunkt legen, empfehlen wir daher, das Porterhouse Steak zunächst im Sous-vide-Becken vorzugaren. In diesem Fall sollte das Steak nach dem Sous-vide-Garen nur noch kurz bei starker, direkter Hitze gegrillt bzw. gebraten werden, um die gewünschte Bräunung zu erzielen.


Empfohlene Kerntemperatur: ca. 54 °C - medium-rare
Garmethode: Grillen & Kurzbraten, Low & Slow
Kühlzustand: tiefgefroren
Mindesthaltbarkeit bei Lieferung: max. 1 Jahr, mind. 6 Wochen
Reifung: 14 Tage am Knochen (dry aged)

Unser Engagement für Tierwohl und herausragende Fleischqualität

Bei Reidemeiers Rind steht das Wohl unserer Ochsen und Färsen der Rasse „Harzer Rotes Höhenvieh“ an erster Stelle. Wir halten sie artgerecht und möglichst ganzjährig auf der Weide.

Artgerechte Haltung für natürlichen Geschmack

Unsere Tiere wachsen unter natürlichen Bedingungen langsam heran, was nicht nur ihrem Wohlergehen, sondern auch der Qualität des Fleisches zugutekommt. Wir sind der Überzeugung, dass eine naturnahe Aufzucht und der respektvolle Umgang mit den Tieren sich direkt auf den Geschmack des Fleisches auswirken.

Weideschlachtung – Unser Beitrag zur Stressreduzierung

Die Weideschlachtung ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Philosophie. Die Tiere erfahren keinen Stress durch Transporte und bleiben in ihrer gewohnten Umgebung, was zu einer höheren Fleischqualität führt. Dieser respektvolle Umgang spiegelt sich in jedem Bissen unseres Fleisches wider.


Erleben Sie den Unterschied

Durch unseren Fokus auf Artgerechtigkeit, naturnahe Haltung und höchste Fleischqualität schaffen wir optimale Bedingungen für die Entwicklung des charakteristischen, intensiven und vollmundigen Geschmacks des Harzer Roten Höhenviehs. Wir laden Sie ein, das Ergebnis unseres respektvollen Umgangs mit Tier und Natur zu schmecken und zu genießen. Entdecken Sie den Unterschied, den echte Qualität und Leidenschaft für Tierwohl machen können.